Datenschutzhinweise

Die nachfolgenden Hinweise zum Datenschutz klären Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website sowie über Ihre Rechte auf.

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung (nachfolgend: „wir“)

OF Princess Agency Bianchi & Weber GbR Mühldorfstraße 8
81671 München

Kontakt
E-Mail: info@of-princess-agency.com

Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Anbieterkennzeichnung.

II. Personenbezogene Daten, Zwecke ihrer Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten werden auf unserer Website dann verarbeitet, wenn dies für die folgenden Zwecke erforderlich ist:

aufgrund Ihres Wunsches und erteilten Einwilligung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung – nachfolgend: DSGVO) für die Nutzung der Website (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) zur Wahrung unseres Interesses an der Verbesserung der Nutzererfahrung, Bewerbung unserer Leistungen und der Aufrechterhaltung der Sicherheit der Nutzung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO) für die Nutzung der auf der Website angebotenen Leistungen sowie für vorvertragliche Maßnahmen, insbesondere etwa für Ihre Anfragen (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a und/ oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) für einen Vertragsabschluss und für die Vertragsdurchführung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) und/oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (etwa steuerrechtliche Vorgaben und Aufbewahrungspflichten, Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO)

Weitere Details zur Verarbeitung von Daten finden Sie nachfolgend unter entsprechenden Überschriften:

1. Zugriffsdaten / Server-Logfiles

Bei dem Besuch unserer Website speichern die Server unseres Website Hosters automatisch die Informationen, die Ihr Browser sendet, sog. Server-Logfiles. Die Informationen umfassen das Nachfolgende:

Referrer (zuvor besuchte Webseite) Angeforderte Webseite oder Datei Browsertyp und Browserversion Verwendetes Betriebssystem Verwendeter Gerätetyp Uhrzeit des Zugriffs IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Die vorübergehende Verarbeitung dieser Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihr Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss insbesondere die IP-Adresse verarbeitet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Die Informationen werden ausschließlich zur Kontrolle des eigenen Website-Traffics und zu der Aufrechterhaltung des technischen Betriebs der Server und des Netzwerkes unserer Hosters nebst Missbrauchsabwehr benutzt. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

2. Cookies

Unsere Website verwendet teilweise sog. Cookies oder andere Technologien, vor allem auch solche, die unbedingt erforderlich sind bzw. funktionale Cookies, damit wir Ihnen die abgerufene Website nebst Funktionen zur Verfügung stellen können, § 25 Absatz 2 Ziffer 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG), Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Nachfolgende erforderliche / funktionale Cookies werden gesetzt:

Name: of.princess.agency_session Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Session Cookie, Zuordnung der Browser-Sitzung (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: XSRF-TOKEN Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Sicherheitsaspekt, Schutz vor CSRF Attacken (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: styleCookieName Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Speicherung des Themes (Hell/Dunkel) (Präferenz) Dauer: 1 Woche

Die meisten Browser verfügen darüber hinaus eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Anleitungen zu den gängigsten Browsern:

Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Microsoft Edge

3. Kontakt via E-Mail, Formulare oder auf einem anderen Wege

Wenn Sie uns Anfragen via E-Mail, Formularanfragen oder auf einem anderen Wege zukommen lassen, werden Ihre Angaben hieraus (etwa: Name, E-Mail-Adresse, Nachricht) inklusive der von Ihnen dort angegebenen Daten sowie weitere Daten (IP-Adresse, Uhrzeit, Hinweis auf Datenschutz) zwecks Bearbeitung der Anfrage und ggf. für den Fall von Anschlussfragen verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben, so ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO. Im Übrigen kommt je nach Einzelfall als Rechtsgrundlage Artikel 6 in Verbindung mit Artikel 9 DSGVO in Bezug auf besondere Kategorien von personenbezogenen Daten in Betracht.

Nutzen Sie unser Bewerbungsformular für eine Zusammenarbeit erheben wir die nachfolgenden Daten: Name, E-Mail, Telefon, Geburtsdatum, Informationen zu Nutzernamen auf Sozialen Medien und die bisherige Erfahrung auf diesen Plattformen, Nachricht, IP-Adresse, Hinweise Datenschutz, Uhrzeit sowie ggf. individuelle Nachrichten Ihrerseits. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO und/oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO.

4. Dienste und Inhalten von Dritten

Nachfolgende Dienste und Inhalte von Dritten binden ein oder verlinken wir:

Social Media

Wir nutzen Social-Media-Plattformen zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, unsere Leistungen und Produkte sowie uns dort darzustellen und zu bewerben; die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen der Anbieter können Sie in den nachfolgend verlinkten Datenschutzhinweisen entnehmen:

Twitter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Datenschutzhinweise: https://twitter.com/privacy; Impressum: https://legal.twitter.com/de/imprint; Standarddatenschutzvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://gdpr.twitter.com/en/controller-to-controller-transfers.html;

Instagram: Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland; Datenschutzhinweise: https://www.facebook.com/help/instagram/155833707900388; Impressum: https://help.instagram.com/581066165581870/;

Wenn Sie auf ein solches Social Media Icon auf unserer Seite klicken, verlassen Sie unsere Website und die weitere Webpräsenz wird in einem gesonderten Tab oder Fenster eine Verbindung zu diesen Drittanbietern hergestellt. Insoweit verweisen wir auf die dort hinterlegten Datenschutzhinweise. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

WhatsApp Business API

Sofern Sie mit uns via WhatsApp Business API Kontakt aufnehmen, verlassen Sie unser Angebot und nutzen den Dienst der WhatsApp LLC, 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA.

Wenn Sie uns über den Messenger-Dienst WhatsApp kontaktieren, nutzen wir Ihre Telefonnummer zur Kommunikation mit Ihnen. Darüber hinaus verarbeiten wir weitere bei WhatsApp hinterlegte oder durch Sie innerhalb der Kommunikation mitgeteilte personenbezogene Daten, insbesondere Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Endgerät, Gesprächsinhalt, Empfangs- und Lesebestätigungen, Profilbild sowie Nachrichten und Dateien, die Sie über die App an uns senden.

WhatsApp erhebt eigenständig Daten. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch WhatsApp, die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch WhatsApp, sowie Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von WhatsApp. Diese finden Sie dort: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea oder unmittelbar in der WhatsApp-App.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Einsatz von WhatsApp Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

Die hierdurch von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Messenger-ID, Profilbild, Nachrichteninhalte) verarbeiten wir zur Kommunikation, zur Vorbereitung und Durchführung etwaiger Vertragsverhältnisse wie auch zur Versendung werblicher Informationen (z.B. Angebote) an Sie unter Verwendung des von Ihnen jeweils gewählten Kommunikationskanals. Für die Nutzung der Kommunikationskanäle wird ein bestehendes Konto bei WhatsApp benötigt. Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitungen ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b und/oder f DSGVO.

5. Bewerbungen

Senden Sie uns eine Bewerbung, verarbeiten wir dort angegebenen personenbezogenen Daten, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten und mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sie haben dies gewünscht oder die Datenweitergabe ist zur Anbahnung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b DSGVO, Artikel 88 Absatz 1 DSGVO, § 26 Absatz 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).“

III. Empfänger von personenbezogenen Daten und Drittlandübermittlungen

Personenbezogene Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern mitgeteilt:

Unseren Mitarbeitern, sowie unseren Auftragsverarbeitern im erforderlichen Umfang, insbesondere dem Website- und Hostinganbieter unserer Website: DigitalOcean LLC 101 Avenue of the Americas, 10th Floor New York 10013 Vereinigte Staaten und ggf. seiner jeweiligen Unterauftragsverarbeitern sowie bei Nutzung der Website ggf. einzelnen benannten Diensteanbietern, siehe oben unter II. 4.

Darüber hinaus werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet oder die Datenweitergabe ist zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses zwingend erforderlich.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Übrigen dann in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)), wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Das gleiche gilt für die Verarbeitung durch Dritte in unserem Auftrag, die Offenlegung personenbezogener Daten an Dritte sowie deren Übermittlung an Dritte. Dienstleister, die in unserem Auftrag in einem Drittland personenbezogene Daten verarbeiten, werden darüber hinaus nur eingesetzt, wenn für dieses Drittland ein "Angemessenheitsbeschluss" der Europäischen Kommission (Artikel 45 DSGVO) besteht, "geeignete Garantien" (Artikel 46 DSGVO), "Standarddatenschutzklauseln" (Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO) vereinbart sind und/oder "interne Datenschutzvorschriften" (Artikel 47 DSGVO) beim Empfänger vorliegen. Allgemeine Informationen zu den Angemessenheitsbeschlüssen können Sie unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en, zu geeigneten Garantien als interne Vorschriften unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/binding-corporate-rules-bcr_en, zu Standarddatenschutzklauseln unter https://commission.europa.eu/publications/standard-contractual-clauses-international-transfers_de abrufen. Für

IV. Dauer der Speicherung

Wir löschen personenbezogene Daten nach Zweckerreichung und Wegfall der Rechtsgrundlage sowie bei fehlender Aufbewahrungspflicht.

Gespeicherte Server-Logfiles und IP-Adressen werden spätestens nach sieben Tagen automatisch gelöscht.

Session-Cookies werden nach Beendigung der Sitzung automatisch gelöscht. Darüber hinaus werden Cookies mit einem Ablaufdatum auf Ihrem Endgerät gespeichert, und Sie haben auch die Kontrolle über die Verwendung und Löschung von Cookies, s.o.

Personenbezogene Daten aus Ihren Anfragen via E-Mail oder Formularanfragen bzw. Anfragen auf einem anderen Wege verarbeiten wir, bis Ihre Anfrage vollständig bearbeitet und erledigt ist. Danach werden die Angaben gelöscht, wenn keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Ihren etwaigen Kundenaccount können Sie jederzeit löschen. Bitte beachten Sie aber, dass wegen eines Rechtsgeschäft mit Ihnen für bestimmte Daten handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von mindestens sechs (§ 257 HGB) oder zehn (§147 AO) Jahren bestehen können, was auch für den Inhalt von Kontaktanfragen und E-Mails gelten kann.

Bewerbungen löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Artikel 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgen. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter. Haben Sie ausdrücklich eine Einwilligung erteilt, können Sie Ihre Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, sodass wir Ihre Daten löschen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Im Übrigen – auch in Bezug auf alle eingesetzten Tools sowie Dienste und dem Zuvordargestellten – wird im jährlichen Turnus geprüft, ob eine Löschung von Daten erfolgen kann. Dies ist der Fall, wenn der Verarbeitungszweck und die Voraussetzungen der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung entfallen sind und keine gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung mehr existiert.

V. Bereitstellung von personenbezogenen Daten und Rechte der betroffenen Personen

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung kann jedoch für einen Vertragsabschluss oder für Funktionen der Website erforderlich sein. Bei einer Nichtbereitstellung kann also gegebenenfalls ein Vertrag oder eine Funktion auf der Website nicht angeboten werden.

Es besteht auf der Website keine automatisierte Entscheidungsfindung; ein Profiling findet auf unserer Website nicht statt.

Die Rechte von betroffenen Personen ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 23 und Artikel 77 DSGVO sowie aus §§ 32 bis 37 Bundesdatenschutzgesetz-neu.

Sie haben uns gegenüber im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf:

Auskunft, Artikel 15 DSGVO Berichtigung, Artikel 16 DSGVO Löschung, Artikel 17 DSGVO Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DSGVO Übertragbarkeit, Artikel 20 DSGVO

Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht des:

Widerrufs, Artikel 7 DSGVO, mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

Sie haben ferner das Recht, gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Widerspruch, Artikel 21 DSGVO

zu erheben, siehe weitere Informationen gesondert sogleich unter VI.

Alle Anfragen, Aufforderungen und Mitteilungen richten Sie bitte an uns, siehe oben unter I.

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie stets das

Recht auf Beschwerde

bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, vgl. Artikel 77 DSGVO. Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen dieses Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern, der Aufsichtsbehörden für den nicht-öffentlichen Bereich, des Rundfunks, der Kirchen, in Europa und im übrigen Ausland sowie des Virtuellen Datenschutzbüros finden Sie dort: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

VI. Information über Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

1. Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung).

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an uns, siehe oben unter I.

Die nachfolgenden Hinweise zum Datenschutz klären Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website sowie über Ihre Rechte auf.

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung (nachfolgend: „wir“)

OF Princess Agency
Bianchi & Weber GbR
Mühldorfstraße 8
81671 München

Kontakt
E-Mail: info@of-princess-agency.com

Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Anbieterkennzeichnung.

II. Personenbezogene Daten, Zwecke ihrer Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten werden auf unserer Website dann verarbeitet, wenn dies für die folgenden Zwecke erforderlich ist:

aufgrund Ihres Wunsches und erteilten Einwilligung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung – nachfolgend: DSGVO) für die Nutzung der Website (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) zur Wahrung unseres Interesses an der Verbesserung der Nutzererfahrung, Bewerbung unserer Leistungen und der Aufrechterhaltung der Sicherheit der Nutzung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO) für die Nutzung der auf der Website angebotenen Leistungen sowie für vorvertragliche Maßnahmen, insbesondere etwa für Ihre Anfragen (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a und/ oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) für einen Vertragsabschluss und für die Vertragsdurchführung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) und/oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (etwa steuerrechtliche Vorgaben und Aufbewahrungspflichten, Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO)

Weitere Details zur Verarbeitung von Daten finden Sie nachfolgend unter entsprechenden Überschriften:

1. Zugriffsdaten / Server-Logfiles

Bei dem Besuch unserer Website speichern die Server unseres Website Hosters automatisch die Informationen, die Ihr Browser sendet, sog. Server-Logfiles. Die Informationen umfassen das Nachfolgende:

Referrer (zuvor besuchte Webseite) Angeforderte Webseite oder Datei Browsertyp und Browserversion Verwendetes Betriebssystem Verwendeter Gerätetyp Uhrzeit des Zugriffs IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Die vorübergehende Verarbeitung dieser Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihr Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss insbesondere die IP-Adresse verarbeitet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Die Informationen werden ausschließlich zur Kontrolle des eigenen Website-Traffics und zu der Aufrechterhaltung des technischen Betriebs der Server und des Netzwerkes unserer Hosters nebst Missbrauchsabwehr benutzt. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

2. Cookies

Unsere Website verwendet teilweise sog. Cookies oder andere Technologien, vor allem auch solche, die unbedingt erforderlich sind bzw. funktionale Cookies, damit wir Ihnen die abgerufene Website nebst Funktionen zur Verfügung stellen können, § 25 Absatz 2 Ziffer 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG), Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Nachfolgende erforderliche / funktionale Cookies werden gesetzt:

Name: of.princess.agency_session Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Session Cookie, Zuordnung der Browser-Sitzung (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: XSRF-TOKEN Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Sicherheitsaspekt, Schutz vor CSRF Attacken (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: styleCookieName Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Speicherung des Themes (Hell/Dunkel) (Präferenz) Dauer: 1 Woche

Die meisten Browser verfügen darüber hinaus eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Anleitungen zu den gängigsten Browsern:

Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Microsoft Edge

3. Kontakt via E-Mail, Formulare oder auf einem anderen Wege

Wenn Sie uns Anfragen via E-Mail, Formularanfragen oder auf einem anderen Wege zukommen lassen, werden Ihre Angaben hieraus (etwa: Name, E-Mail-Adresse, Nachricht) inklusive der von Ihnen dort angegebenen Daten sowie weitere Daten (IP-Adresse, Uhrzeit, Hinweis auf Datenschutz) zwecks Bearbeitung der Anfrage und ggf. für den Fall von Anschlussfragen verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben, so ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO. Im Übrigen kommt je nach Einzelfall als Rechtsgrundlage Artikel 6 in Verbindung mit Artikel 9 DSGVO in Bezug auf besondere Kategorien von personenbezogenen Daten in Betracht.

Nutzen Sie unser Bewerbungsformular für eine Zusammenarbeit erheben wir die nachfolgenden Daten: Name, E-Mail, Telefon, Geburtsdatum, Informationen zu Nutzernamen auf Sozialen Medien und die bisherige Erfahrung auf diesen Plattformen, Nachricht, IP-Adresse, Hinweise Datenschutz, Uhrzeit sowie ggf. individuelle Nachrichten Ihrerseits. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO und/oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO.

4. Dienste und Inhalten von Dritten

Nachfolgende Dienste und Inhalte von Dritten binden ein oder verlinken wir:

Social Media

Wir nutzen Social-Media-Plattformen zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, unsere Leistungen und Produkte sowie uns dort darzustellen und zu bewerben; die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen der Anbieter können Sie in den nachfolgend verlinkten Datenschutzhinweisen entnehmen:

Twitter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Datenschutzhinweise: https://twitter.com/privacy; Impressum: https://legal.twitter.com/de/imprint; Standarddatenschutzvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://gdpr.twitter.com/en/controller-to-controller-transfers.html;

Instagram: Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland; Datenschutzhinweise: https://www.facebook.com/help/instagram/155833707900388; Impressum: https://help.instagram.com/581066165581870/;

Wenn Sie auf ein solches Social Media Icon auf unserer Seite klicken, verlassen Sie unsere Website und die weitere Webpräsenz wird in einem gesonderten Tab oder Fenster eine Verbindung zu diesen Drittanbietern hergestellt. Insoweit verweisen wir auf die dort hinterlegten Datenschutzhinweise. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

WhatsApp Business API

Sofern Sie mit uns via WhatsApp Business API Kontakt aufnehmen, verlassen Sie unser Angebot und nutzen den Dienst der WhatsApp LLC, 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA.

Wenn Sie uns über den Messenger-Dienst WhatsApp kontaktieren, nutzen wir Ihre Telefonnummer zur Kommunikation mit Ihnen. Darüber hinaus verarbeiten wir weitere bei WhatsApp hinterlegte oder durch Sie innerhalb der Kommunikation mitgeteilte personenbezogene Daten, insbesondere Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Endgerät, Gesprächsinhalt, Empfangs- und Lesebestätigungen, Profilbild sowie Nachrichten und Dateien, die Sie über die App an uns senden.

WhatsApp erhebt eigenständig Daten. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch WhatsApp, die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch WhatsApp, sowie Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von WhatsApp. Diese finden Sie dort: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea oder unmittelbar in der WhatsApp-App.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Einsatz von WhatsApp Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

Die hierdurch von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Messenger-ID, Profilbild, Nachrichteninhalte) verarbeiten wir zur Kommunikation, zur Vorbereitung und Durchführung etwaiger Vertragsverhältnisse wie auch zur Versendung werblicher Informationen (z.B. Angebote) an Sie unter Verwendung des von Ihnen jeweils gewählten Kommunikationskanals. Für die Nutzung der Kommunikationskanäle wird ein bestehendes Konto bei WhatsApp benötigt. Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitungen ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b und/oder f DSGVO.

5. Bewerbungen

Senden Sie uns eine Bewerbung, verarbeiten wir dort angegebenen personenbezogenen Daten, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten und mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sie haben dies gewünscht oder die Datenweitergabe ist zur Anbahnung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b DSGVO, Artikel 88 Absatz 1 DSGVO, § 26 Absatz 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).“

III. Empfänger von personenbezogenen Daten und Drittlandübermittlungen

Personenbezogene Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern mitgeteilt:

Unseren Mitarbeitern, sowie unseren Auftragsverarbeitern im erforderlichen Umfang, insbesondere dem Website- und Hostinganbieter unserer Website: DigitalOcean LLC 101 Avenue of the Americas, 10th Floor New York 10013 Vereinigte Staaten und ggf. seiner jeweiligen Unterauftragsverarbeitern sowie bei Nutzung der Website ggf. einzelnen benannten Diensteanbietern, siehe oben unter II. 4.

Darüber hinaus werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet oder die Datenweitergabe ist zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses zwingend erforderlich.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Übrigen dann in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)), wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Das gleiche gilt für die Verarbeitung durch Dritte in unserem Auftrag, die Offenlegung personenbezogener Daten an Dritte sowie deren Übermittlung an Dritte. Dienstleister, die in unserem Auftrag in einem Drittland personenbezogene Daten verarbeiten, werden darüber hinaus nur eingesetzt, wenn für dieses Drittland ein "Angemessenheitsbeschluss" der Europäischen Kommission (Artikel 45 DSGVO) besteht, "geeignete Garantien" (Artikel 46 DSGVO), "Standarddatenschutzklauseln" (Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO) vereinbart sind und/oder "interne Datenschutzvorschriften" (Artikel 47 DSGVO) beim Empfänger vorliegen. Allgemeine Informationen zu den Angemessenheitsbeschlüssen können Sie unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en, zu geeigneten Garantien als interne Vorschriften unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/binding-corporate-rules-bcr_en, zu Standarddatenschutzklauseln unter https://commission.europa.eu/publications/standard-contractual-clauses-international-transfers_de abrufen. Für

IV. Dauer der Speicherung

Wir löschen personenbezogene Daten nach Zweckerreichung und Wegfall der Rechtsgrundlage sowie bei fehlender Aufbewahrungspflicht.

Gespeicherte Server-Logfiles und IP-Adressen werden spätestens nach sieben Tagen automatisch gelöscht.

Session-Cookies werden nach Beendigung der Sitzung automatisch gelöscht. Darüber hinaus werden Cookies mit einem Ablaufdatum auf Ihrem Endgerät gespeichert, und Sie haben auch die Kontrolle über die Verwendung und Löschung von Cookies, s.o.

Personenbezogene Daten aus Ihren Anfragen via E-Mail oder Formularanfragen bzw. Anfragen auf einem anderen Wege verarbeiten wir, bis Ihre Anfrage vollständig bearbeitet und erledigt ist. Danach werden die Angaben gelöscht, wenn keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Ihren etwaigen Kundenaccount können Sie jederzeit löschen. Bitte beachten Sie aber, dass wegen eines Rechtsgeschäft mit Ihnen für bestimmte Daten handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von mindestens sechs (§ 257 HGB) oder zehn (§147 AO) Jahren bestehen können, was auch für den Inhalt von Kontaktanfragen und E-Mails gelten kann.

Bewerbungen löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Artikel 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgen. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter. Haben Sie ausdrücklich eine Einwilligung erteilt, können Sie Ihre Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, sodass wir Ihre Daten löschen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Im Übrigen – auch in Bezug auf alle eingesetzten Tools sowie Dienste und dem Zuvordargestellten – wird im jährlichen Turnus geprüft, ob eine Löschung von Daten erfolgen kann. Dies ist der Fall, wenn der Verarbeitungszweck und die Voraussetzungen der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung entfallen sind und keine gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung mehr existiert.

V. Bereitstellung von personenbezogenen Daten und Rechte der betroffenen Personen

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung kann jedoch für einen Vertragsabschluss oder für Funktionen der Website erforderlich sein. Bei einer Nichtbereitstellung kann also gegebenenfalls ein Vertrag oder eine Funktion auf der Website nicht angeboten werden.

Es besteht auf der Website keine automatisierte Entscheidungsfindung; ein Profiling findet auf unserer Website nicht statt.

Die Rechte von betroffenen Personen ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 23 und Artikel 77 DSGVO sowie aus §§ 32 bis 37 Bundesdatenschutzgesetz-neu.

Sie haben uns gegenüber im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf:

Auskunft, Artikel 15 DSGVO Berichtigung, Artikel 16 DSGVO Löschung, Artikel 17 DSGVO Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DSGVO Übertragbarkeit, Artikel 20 DSGVO

Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht des:

Widerrufs, Artikel 7 DSGVO, mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

Sie haben ferner das Recht, gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Widerspruch, Artikel 21 DSGVO

zu erheben, siehe weitere Informationen gesondert sogleich unter VI.

Alle Anfragen, Aufforderungen und Mitteilungen richten Sie bitte an uns, siehe oben unter I.

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie stets das

Recht auf Beschwerde

bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, vgl. Artikel 77 DSGVO. Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen dieses Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern, der Aufsichtsbehörden für den nicht-öffentlichen Bereich, des Rundfunks, der Kirchen, in Europa und im übrigen Ausland sowie des Virtuellen Datenschutzbüros finden Sie dort: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

VI. Information über Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

1. Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung).

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an uns, siehe oben unter I.

Die nachfolgenden Hinweise zum Datenschutz klären Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website sowie über Ihre Rechte auf.

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung (nachfolgend: „wir“)

OF Princess Agency
Bianchi & Weber GbR
Mühldorfstraße 8
81671 München

Kontakt
E-Mail: info@of-princess-agency.com

Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Anbieterkennzeichnung.

II. Personenbezogene Daten, Zwecke ihrer Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten werden auf unserer Website dann verarbeitet, wenn dies für die folgenden Zwecke erforderlich ist:

aufgrund Ihres Wunsches und erteilten Einwilligung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung – nachfolgend: DSGVO) für die Nutzung der Website (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) zur Wahrung unseres Interesses an der Verbesserung der Nutzererfahrung, Bewerbung unserer Leistungen und der Aufrechterhaltung der Sicherheit der Nutzung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO) für die Nutzung der auf der Website angebotenen Leistungen sowie für vorvertragliche Maßnahmen, insbesondere etwa für Ihre Anfragen (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a und/ oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) für einen Vertragsabschluss und für die Vertragsdurchführung (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO) und/oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (etwa steuerrechtliche Vorgaben und Aufbewahrungspflichten, Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO)

Weitere Details zur Verarbeitung von Daten finden Sie nachfolgend unter entsprechenden Überschriften:

1. Zugriffsdaten / Server-Logfiles

Bei dem Besuch unserer Website speichern die Server unseres Website Hosters automatisch die Informationen, die Ihr Browser sendet, sog. Server-Logfiles. Die Informationen umfassen das Nachfolgende:

Referrer (zuvor besuchte Webseite) Angeforderte Webseite oder Datei Browsertyp und Browserversion Verwendetes Betriebssystem Verwendeter Gerätetyp Uhrzeit des Zugriffs IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Die vorübergehende Verarbeitung dieser Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihr Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss insbesondere die IP-Adresse verarbeitet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Die Informationen werden ausschließlich zur Kontrolle des eigenen Website-Traffics und zu der Aufrechterhaltung des technischen Betriebs der Server und des Netzwerkes unserer Hosters nebst Missbrauchsabwehr benutzt. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

2. Cookies

Unsere Website verwendet teilweise sog. Cookies oder andere Technologien, vor allem auch solche, die unbedingt erforderlich sind bzw. funktionale Cookies, damit wir Ihnen die abgerufene Website nebst Funktionen zur Verfügung stellen können, § 25 Absatz 2 Ziffer 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG), Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Nachfolgende erforderliche / funktionale Cookies werden gesetzt:

Name: of.princess.agency_session Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Session Cookie, Zuordnung der Browser-Sitzung (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: XSRF-TOKEN Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Sicherheitsaspekt, Schutz vor CSRF Attacken (notwendig) Dauer: 2 Std.

Name: styleCookieName Anbieter/Domain: of.princess.agency.de Zweck: Speicherung des Themes (Hell/Dunkel) (Präferenz) Dauer: 1 Woche

Die meisten Browser verfügen darüber hinaus eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Anleitungen zu den gängigsten Browsern:

Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Microsoft Edge

3. Kontakt via E-Mail, Formulare oder auf einem anderen Wege

Wenn Sie uns Anfragen via E-Mail, Formularanfragen oder auf einem anderen Wege zukommen lassen, werden Ihre Angaben hieraus (etwa: Name, E-Mail-Adresse, Nachricht) inklusive der von Ihnen dort angegebenen Daten sowie weitere Daten (IP-Adresse, Uhrzeit, Hinweis auf Datenschutz) zwecks Bearbeitung der Anfrage und ggf. für den Fall von Anschlussfragen verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben, so ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO. Im Übrigen kommt je nach Einzelfall als Rechtsgrundlage Artikel 6 in Verbindung mit Artikel 9 DSGVO in Bezug auf besondere Kategorien von personenbezogenen Daten in Betracht.

Nutzen Sie unser Bewerbungsformular für eine Zusammenarbeit erheben wir die nachfolgenden Daten: Name, E-Mail, Telefon, Geburtsdatum, Informationen zu Nutzernamen auf Sozialen Medien und die bisherige Erfahrung auf diesen Plattformen, Nachricht, IP-Adresse, Hinweise Datenschutz, Uhrzeit sowie ggf. individuelle Nachrichten Ihrerseits. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO und/oder Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO.

4. Dienste und Inhalten von Dritten

Nachfolgende Dienste und Inhalte von Dritten binden ein oder verlinken wir:

Social Media

Wir nutzen Social-Media-Plattformen zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, unsere Leistungen und Produkte sowie uns dort darzustellen und zu bewerben; die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen der Anbieter können Sie in den nachfolgend verlinkten Datenschutzhinweisen entnehmen:

Twitter:
Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Datenschutzhinweise: https://twitter.com/privacy; Impressum: https://legal.twitter.com/de/imprint; Standarddatenschutzvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://gdpr.twitter.com/en/controller-to-controller-transfers.html;

Instagram:
Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland; Datenschutzhinweise: https://www.facebook.com/help/instagram/155833707900388; Impressum: https://help.instagram.com/581066165581870/;

Wenn Sie auf ein solches Social Media Icon auf unserer Seite klicken, verlassen Sie unsere Website und die weitere Webpräsenz wird in einem gesonderten Tab oder Fenster eine Verbindung zu diesen Drittanbietern hergestellt. Insoweit verweisen wir auf die dort hinterlegten Datenschutzhinweise. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

WhatsApp Business API

Sofern Sie mit uns via WhatsApp Business API Kontakt aufnehmen, verlassen Sie unser Angebot und nutzen den Dienst der WhatsApp LLC, 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA.

Wenn Sie uns über den Messenger-Dienst WhatsApp kontaktieren, nutzen wir Ihre Telefonnummer zur Kommunikation mit Ihnen. Darüber hinaus verarbeiten wir weitere bei WhatsApp hinterlegte oder durch Sie innerhalb der Kommunikation mitgeteilte personenbezogene Daten, insbesondere Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Endgerät, Gesprächsinhalt, Empfangs- und Lesebestätigungen, Profilbild sowie Nachrichten und Dateien, die Sie über die App an uns senden.

WhatsApp erhebt eigenständig Daten. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch WhatsApp, die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch WhatsApp, sowie Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von WhatsApp. Diese finden Sie dort: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea oder unmittelbar in der WhatsApp-App.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Einsatz von WhatsApp Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, vgl. unten Drittlandübermittlungen. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Möchten Sie Ihre Betroffenenrechten geltend machen, ist es am effektivsten, bei dem jeweiligen Plattformanbieter diese geltend zu machen. Sollten Sie in Bezug auf unsere Profile Rechte geltend machen, können Sie sich aber selbstverständlich auch an uns wenden.

Die hierdurch von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Messenger-ID, Profilbild, Nachrichteninhalte) verarbeiten wir zur Kommunikation, zur Vorbereitung und Durchführung etwaiger Vertragsverhältnisse wie auch zur Versendung werblicher Informationen (z.B. Angebote) an Sie unter Verwendung des von Ihnen jeweils gewählten Kommunikationskanals. Für die Nutzung der Kommunikationskanäle wird ein bestehendes Konto bei WhatsApp benötigt. Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitungen ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b und/oder f DSGVO.

5. Bewerbungen

Senden Sie uns eine Bewerbung, verarbeiten wir dort angegebenen personenbezogenen Daten, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten und mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sie haben dies gewünscht oder die Datenweitergabe ist zur Anbahnung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a, b DSGVO, Artikel 88 Absatz 1 DSGVO, § 26 Absatz 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).“

III. Empfänger von personenbezogenen Daten und Drittlandübermittlungen

Personenbezogene Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern mitgeteilt:

Unseren Mitarbeitern, sowie unseren Auftragsverarbeitern im erforderlichen Umfang, insbesondere dem Website- und Hostinganbieter unserer Website: DigitalOcean LLC 101 Avenue of the Americas, 10th Floor New York 10013 Vereinigte Staaten und ggf. seiner jeweiligen Unterauftragsverarbeitern sowie bei Nutzung der Website ggf. einzelnen benannten Diensteanbietern, siehe oben unter II. 4.

Darüber hinaus werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet oder die Datenweitergabe ist zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses zwingend erforderlich.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Übrigen dann in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)), wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Das gleiche gilt für die Verarbeitung durch Dritte in unserem Auftrag, die Offenlegung personenbezogener Daten an Dritte sowie deren Übermittlung an Dritte. Dienstleister, die in unserem Auftrag in einem Drittland personenbezogene Daten verarbeiten, werden darüber hinaus nur eingesetzt, wenn für dieses Drittland ein "Angemessenheitsbeschluss" der Europäischen Kommission (Artikel 45 DSGVO) besteht, "geeignete Garantien" (Artikel 46 DSGVO), "Standarddatenschutzklauseln" (Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO) vereinbart sind und/oder "interne Datenschutzvorschriften" (Artikel 47 DSGVO) beim Empfänger vorliegen. Allgemeine Informationen zu den Angemessenheitsbeschlüssen können Sie unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en, zu geeigneten Garantien als interne Vorschriften unter https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/binding-corporate-rules-bcr_en, zu Standarddatenschutzklauseln unter https://commission.europa.eu/publications/standard-contractual-clauses-international-transfers_de abrufen. Für

IV. Dauer der Speicherung

Wir löschen personenbezogene Daten nach Zweckerreichung und Wegfall der Rechtsgrundlage sowie bei fehlender Aufbewahrungspflicht.

Gespeicherte Server-Logfiles und IP-Adressen werden spätestens nach sieben Tagen automatisch gelöscht.

Session-Cookies werden nach Beendigung der Sitzung automatisch gelöscht. Darüber hinaus werden Cookies mit einem Ablaufdatum auf Ihrem Endgerät gespeichert, und Sie haben auch die Kontrolle über die Verwendung und Löschung von Cookies, s.o.

Personenbezogene Daten aus Ihren Anfragen via E-Mail oder Formularanfragen bzw. Anfragen auf einem anderen Wege verarbeiten wir, bis Ihre Anfrage vollständig bearbeitet und erledigt ist. Danach werden die Angaben gelöscht, wenn keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Ihren etwaigen Kundenaccount können Sie jederzeit löschen. Bitte beachten Sie aber, dass wegen eines Rechtsgeschäft mit Ihnen für bestimmte Daten handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von mindestens sechs (§ 257 HGB) oder zehn (§147 AO) Jahren bestehen können, was auch für den Inhalt von Kontaktanfragen und E-Mails gelten kann.

Bewerbungen löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Artikel 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgen. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter. Haben Sie ausdrücklich eine Einwilligung erteilt, können Sie Ihre Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, sodass wir Ihre Daten löschen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Im Übrigen – auch in Bezug auf alle eingesetzten Tools sowie Dienste und dem Zuvordargestellten – wird im jährlichen Turnus geprüft, ob eine Löschung von Daten erfolgen kann. Dies ist der Fall, wenn der Verarbeitungszweck und die Voraussetzungen der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung entfallen sind und keine gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung mehr existiert.

V. Bereitstellung von personenbezogenen Daten und Rechte der betroffenen Personen

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung kann jedoch für einen Vertragsabschluss oder für Funktionen der Website erforderlich sein. Bei einer Nichtbereitstellung kann also gegebenenfalls ein Vertrag oder eine Funktion auf der Website nicht angeboten werden.

Es besteht auf der Website keine automatisierte Entscheidungsfindung; ein Profiling findet auf unserer Website nicht statt.

Die Rechte von betroffenen Personen ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 23 und Artikel 77 DSGVO sowie aus §§ 32 bis 37 Bundesdatenschutzgesetz-neu.

Sie haben uns gegenüber im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf:

Auskunft, Artikel 15 DSGVO Berichtigung, Artikel 16 DSGVO Löschung, Artikel 17 DSGVO Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DSGVO Übertragbarkeit, Artikel 20 DSGVO

Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht des:

Widerrufs, Artikel 7 DSGVO, mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

Sie haben ferner das Recht, gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Widerspruch, Artikel 21 DSGVO

zu erheben, siehe weitere Informationen gesondert sogleich unter VI.

Alle Anfragen, Aufforderungen und Mitteilungen richten Sie bitte an uns, siehe oben unter I.

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie stets das

Recht auf Beschwerde

bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, vgl. Artikel 77 DSGVO. Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen dieses Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern, der Aufsichtsbehörden für den nicht-öffentlichen Bereich, des Rundfunks, der Kirchen, in Europa und im übrigen Ausland sowie des Virtuellen Datenschutzbüros finden Sie dort: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

VI. Information über Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

1. Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung).

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an uns, siehe oben unter I.